Liebe Wassersportfreunde,

 

langsam wünscht man sich das Ende des Winters und der Wunsch, mal wieder die Segel  setzen zu können, keimt auf. Bei unserem Neujahrstreff wurden auch Gespräche geführt, wie man das Winterhalbjahr attraktiver gestalten könnte. So trafen Vorschläge, wie Skat-oder Spieleabende oder vielleicht Kegelabende anzubieten, durchaus auf Gegenliebe.

 

Zuerst aber freuen wir uns auf die neue Saison, mit sicher vielen Veranstaltungen, die die Mitglieder wieder die positiven Seiten eines Vereinslebens spüren lassen könnten.

 

Einige von euch haben auf dem Dachboden ihre Fächer geleert. Die Neubelegung erfolgt nach Rücksprache mit der Vorstandschaft.

 

Damit unser Gelände und der See noch besser genutzt werden können, werden wir am Haus eine Außendusche installieren lassen.

 

Wer Gäste mitbringen will, muss diese laut Satzung anmelden. Auch ist die alleinige Nutzung durch Fremde nicht gestattet. Die 2.- Euro Nutzungsgebühr für Gäste, die in die aufgestellte Kasse eingeworfen werden und in dem daneben liegen Buch eingetragen werden sollen, sind kein Freibrief für eine Dauernutzung. Gäste sollten die Chance haben, gerne ein- bis zweimal den Verein kennenzulernen. Dann muss aber über eine Mitgliedschaft nachgedacht werden. Es kann nicht sein, dass unseren Mitglieder Beiträge bezahlen, Arbeitsstunden ableisten und das Vereinsheim reinigen, der Gast bei 20 Besuchen nur 40,- Euro bezahlt und damit alle Vorteile genießt.

 

Wir haben in diesem Jahr sechs Regatten angesetzt, so dass auch aktive Segler einmal Regattadienst übernehmen können und trotzdem noch bei fünf Regatten ihre Segelkenntnisse unter Beweis stellen können. 

 

Freuen wir uns gemeinsam auf die neue Saison und vielleicht schon auf ein Wiedersehen bei der Hauptversammlung am 24.3. oder davor bei einem Arbeitseinsatz.

 

Euer 1. Vorsitzender

 

Hans-Werner Kühn